RUGE - KRÖMER - Fachanwälte für Arbeitsrecht

Anja Kristina Korth

Rechtsanwältin


Werdegang

Anja Kristina Korth studierte Rechtswissenschaften an der Universität in Bielefeld. Bereits während ihres Studiums wählte sie den Schwerpunkt Arbeit und sozialer Schutz, durch welchen sie bereits umfassende Kenntnisse im Individual- und Kollektivarbeitsrecht sammeln konnte. Im Rahmen der universitären Ausbildung nahm Anja Kristina Korth im Umfang von drei Semestern an einer Fachspezifischen Fremdsprachenausbildung (FFA) im französischen Recht teil.

 

Unmittelbar nach Abschluss des ersten Staatsexamens begann sie eine freie Mitarbeit im arbeitsrechtlichen Dezernat der Wirtschaftskanzlei BRANDI Rechtsanwälte am Standort Bielefeld, welche sie auch parallel zum Rechtsreferendariat fortsetzte. Im Rahmen dieser Mitarbeit konnte Anja Kristina Korth ihre arbeitsrechtlichen Kenntnisse ebenfalls vertiefen und erweitern.

 

Nach Abschluss des ersten Staatsexamens mit Prädikat absolvierte Anja Kristina Korth das Rechtsreferendariat in Bielefeld und Brüssel. Auch hier legte sie ihren Schwerpunkt auf das Arbeitsrecht und arbeitete unter anderem im Brüsseler Büro des Deutschen Industrie- und Handelskammertags.

 

Nach dem erfolgreichen Bestehen des zweiten juristischen Staatsexamens begann Anja Kristina Korth eine Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, deutsches und europäisches Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht und Methodenlehre. Im Rahmen dieser Tätigkeit untersuchte sie insbesondere das Befristungsrecht in Belgien und Luxemburg. Ferner leitete sie mehrere Arbeitsgemeinschaften und übernahm verschiedene Zweitbegutachtungen von Bachelorarbeiten aus dem der juristischen Fakultät angehörenden Studienfach „Recht und Management“.

Aktuell beendet Anja Kristina Korth ihre Dissertation zum kollektiven Arbeitsrecht im deutsch-belgischen Vergleich.

 

Publikationen

Anja Korth ist Autorin bzw. Mitautorin folgender Publikationen:

 

  • Ruge/Krömer/Pawlak/Rabe v. Pappenheim (Hrsg.), "Arbeitsrecht im öffentlichen Dienst", 9. Auflage 2016, rehm Verlag, Kapitel: "Haftung des Arbeitgebers", "Haftung des Arbeitnehmers", "Mindestlohn";
  • Prof. Kamanabrou, Sudabeh (Hrsg.): "Rechtsangleichung im Recht der Kettenbefristung in der EU“, 2016, Mohr Siebeck, als Autorin: Länderberichte „Belgien“ und „Luxemburg“, als Mitautorin: Länderbericht „Frankreich“.

 

 

Mitgliedschaften:

Anja Kristina Korth ist Mitglied der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer und des FORUM Junge Anwaltschaft.